CUPERI
Gründungs- und
Unternehmensberatung

Gründungsberatung Versicherungen / München und Online

Die Absicherung finanzieller Risiken spielt für Existenzgründer(innen) eine zentrale Rolle, weshalb eine fundierte Beratung in Versicherungs- und Finanzfragen unerlässlich ist. Dabei geht es vor allem darum, zu klären:

-       Welche Versicherungen sind sinnvoll und notwendig?

-       Welche Versicherungen kann ich mir sparen?

Insbesondere in den ersten Jahren nach der Existenzgründung ist jeder Euro in aller Regel hart verdient und will deshalb klug ausgegeben werden. Unnötige oder zu teure Versicherungen gehören dabei zu den vermeidbaren Kosten. Daher empfehlen wir Ihnen, sich rechtzeitig fachlich fundierten Rat einzuholen, um unnötige Kosten und Risiken von Anfang an zu vermeiden.

Persönliche Versicherungen

Als Selbstständige müssen Sie sich selber versichern. Wie im Angestelltenverhältnis auch, müssen Sie in die Kranken- und Pflegeversicherung einbezahlen. 

Gründungsberatung Versicherungen

Als Existenzgründer(in) haben Sie in der Regel die Wahl, ob Sie sich in einer gesetzlichen Krankenversicherung oder in einer privaten Krankenversicherung versichern wollen. Beides hat Vor- und Nachteile. Als Existenzgründer(in) gibt es in den meisten Fällen die Möglichkeit, in eine freiwillige Arbeitslosenversicherung einzubezahlen. Das sollten Sie wissen und sich konkret für oder gegen diese Versicherung entscheiden. Auch für die Altersvorsorge müssen Sie etwas tun. Es gibt Berufsgruppen, die verpflichtet sind, in die gesetzliche Rentenversicherung einzubezahlen. Gehören Sie nicht zu diesen Berufsgruppen können Sie entweder freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlen oder in einer privaten Rentenversicherung für das Alter vorsorgen. Sie können auch in eine Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherungen einzahlen. Wichtig ist die Betrachtung der Gefahren, die während Ihres Berufsalltages auf Sie zu kommen können.

Bei all diesen Versicherungen ist interessant, welche Kosten auf Sie zukommen. Wichtig ist, sich mit diesen Themen im vorhinein auseinanderzusetzen, damit später nicht das böse Erwachen kommt.

Betriebliche Versicherungen

Es gibt unzählige betriebliche Versicherungen. Sie können sich als Unternehmer überversichern, dass sollte vermieden werden. Auch hier gilt es, eine Risikobetrachtung zu erstellen und sich gegen manche Risiken gegebenenfalls anderweitig abzusichern. 

Zu den betrieblichen Versicherungen zählt zum Beispiel die Betriebshaftpflichtversicherung. Diese kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf, welche Sie im Rahmen Ihrer betrieblichen Tätigkeit verursachen können. Ihr Betriebsinventar, etwa Computer, Büromöbel oder Waren, sollten Sie zudem gegen diverse Gefahren wie Feuer und Einbruchdiebstahlrisiken versichern. Hierzu dient die sogenannte Betriebsinhaltsversicherung. Weitere betriebliche Versicherungen können in einer Risikoanalyse bearbeitet werden.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Risikobetrachtung und der Analyse der Kosten. Wir sind keine Versicherungsmakler und unabhängig. Wir arbeiten hier mit Kooperationspartnern (siehe unser Team) zusammen.